Service Center

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da!

Mo -  Fr 07:00 - 18:00 Uhr

Tel. 05361 28-3333
Fax 05361 28-1500

E-Mail

Anfahrt

Handhabung von Grünabfallsäcken

Restabfall - Bioabfall

Restabfall - Bioabfall

Aus Küche und Garten -

wir machen WAS draus!

 

Restabfall

Beispiele
Einwegfeuerzeuge – Faserstifte – Kehricht - Stoffe und Leder - Tapeten und Tapetenreste - verschmutztes Papier - viele ausgediente Gebrauchsgegenstände (nicht elektronisch) – Windeln

Sie haben etwas nicht gefunden?

Geben Sie bitte den Beginn oder einen Teil der Abfallart ein:

Bioabfall

Beispiele
Pflanzenreste und unbehandelte Holzstückchen - Rasen- und Gartenschnitt (ohne Erde) - Schalen von Eiern und Zitrusfrüchten - Speisereste (fest, nur pflanzlich) - Teesatz/Teebeutel - Wurzeln

Sie haben etwas nicht gefunden?

Geben Sie bitte den Beginn oder einen Teil der Abfallart ein:

Tipps zur Bereitstellung

Bioabfallbehälter in der kalten Jahreszeit

Die Biotonne in der kalten Jahreszeit

Bei Minusgraden kann es passieren, dass Bioabfälle „ungern die Biotonne verlassen“. Daher helfen folgende Tipps: Keine feuchten Abfälle wie nasses Laub lose entsorgen sondern in Papier wickeln. Festgefrorene Abfälle mit einem Spaten vor der Abfuhr wieder schüttfähig machen. Jedoch nicht mit einem festen Gegenstand an die Tonne schlagen. Kunststoffe werden bei großer Kälte spröde, so dass die Tonne beschädigt werden kann. Wenn möglich, den Bioabfallbehälter vor Frost schützen. Bitte achten Sie auch darauf, die Wege zu den Behältern schnee- und eisfrei zu halten und bei Bedarf abzustreuen. Sie erleichtern den Kollegen der Müllabfuhr damit ihre Arbeit bei widrigen Witterungsverhältnissen.

7 Tipps zur Biotonne in der warmen Jahreszeit!

  • Biotonne nach der Leerung mit speziellen Papiereinsätzen auskleiden (im Handel erhältlich), saugt Flüssigkeit auf und hält die Biotonne sauber
  • Nasse, faulende und geruchsintensive Küchenabfälle in Altpapier einwickeln
  • Strukturmaterial zugeben, um nasse mit trockenen Abfällen zu mischen
  • Biotonne an schattigen und kühlen Plätzen aufstellen
  • Dicht schließende Abfallgefäße verwenden
  • Sammelgefäß im Haushalt häufig entleeren
  • Verschmutzte Abfallgefäße reinigen

Behälterbestellung

Für eine Änderung des Behältervolumens für Rest- und Bioabfälle erhalten Sie einen gesonderten Gebührenbescheid der WAS in Höhe von 20 € auf dem Postwege, dieser Betrag ist direkt an die WAS zu überweisen.

Behälter-Bestellung

Abfuhrtermine

Die Abfuhrtermine für die Großbehälter (770 Liter und 1100 Liter) erfahren Sie unter Tel. 05361 28-3300.

Abfuhrtermine Rest-, Bioabfall und Altpapier