Service Center

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da!

Mo -  Fr 07:00 - 18:00 Uhr

Tel. 05361 28-3333
Fax 05361 28-1500

E-Mail

Anfahrt

29. Juni 2017

Aktuelle Hinweise

WAS ganz Wichtiges finden Sie hier!

Mobile Sammlung macht Sommerpause

Der Sommer ist da, die Schulferien haben begonnen und auch die mobile Sammlung von Problemabfällen und Elektronikschrott pausiert für 3 Wochen.

Vom 01.07.2017 bis zum 24.07.2017 ist die mobile Sammlung nicht im Einsatz. Sie können Termine und Standorte der mobilen Sammlung für das zweite Halbjahr auch hier einsehen.
Die Abgabe von Problemabfällen und Elektronikschrott im Entsorgungszentrum Wolfsburg, Weyhäuser Weg 3 ist jedoch auch während der Sommerpause zu den Öffnungszeiten möglich. Aus dem privaten Herkunftsbereich ist die Abgabe ohne zusätzliche Gebühren.

7 Tipps zur Biotonne in der warmen Jahreszeit!

  • Biotonne nach der Leerung mit speziellen Papiereinsätzen auskleiden (im Handel erhältlich), saugt Flüssigkeit auf und hält die Biotonne sauber
  • Nasse, faulende und geruchsintensive Küchenabfälle in Altpapier einwickeln
  • Strukturmaterial zugeben, um nasse mit trockenen Abfällen zu mischen
  • Biotonne an schattigen und kühlen Plätzen aufstellen
  • Dicht schließende Abfallgefäße verwenden
  • Sammelgefäß im Haushalt häufig entleeren
  • Verschmutzte Abfallgefäße reinigen

Abfallanlieferungen zum EZW

Abfallanlieferungen zum Entsorgungszentrum Wolfsburg Herkunft der Abfälle entscheidend für Recht auf Entsorgung

Das Entsorgungszentrum Wolfsburg (EZW) im Weyhäuser Weg 3 ist eine Entsorgungsanlage, die ausschließlich für Abfälle aus dem Gebiet der Stadt Wolfsburg gebaut wurde. Daher dürfen hier grundsätzlich nur Abfälle aus dem Stadt-gebiet entsorgt werden. Dieses ist geregelt in der aktuellen Abfallwirtschaftssatzung der Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) und findet sich auch in der Benutzungsordnung für das Entsorgungszentrum wieder.

Auswertungen haben nun ergeben, dass ein gewisser Teil der Abfallanlieferungen von Bewohnern der Nachbarkreise, insbesondere aus Gifhorn und Helmstedt, stammt und zwar mit steigender Tendenz. Dadurch ergibt sich ein erhöhtes Abfallaufkommen, verbunden mit einem erhöhten Kosten-, Personal- und Zeitaufwand.

Vor diesem Hintergrund sieht sich die WAS gezwungen, die Eingangskontrolle im EZW zu intensivieren und insbesondere die Abfallherkunft zu prüfen. Anliefernde, die nicht aus Wolfsburg kommen, müssen damit rechnen, abgewiesen zu werden. Die WAS verweist an dieser Stelle auf Entsorgungsanlagen in den Nachbarkreisen. Im Landkreis Gifhorn ist dies die „Zentrale Entsorgungsanlage Wesendorf“, An der Kreisstraße 7. Der Landkreis Helmstedt bittet um vorherige Kontaktaufnahme zum Geschäftsbereich Abfallwirtschaft, Abfallwirtschaftsberatung unter der Telefonnummer 05351 1212517, damit die richtige Entsorgungsanlage aufgesucht werden kann.

Bestehen für die WAS-Mitarbeiter im EZW Zweifel an der Herkunft der Abfälle, ist vor Ort eine verbindliche Herkunftsdeklaration auszufüllen, die überprüft werden kann.